Dem Bulli wurde neues Leben eingehaucht

Nach dem Kauf (2014) unseres Bullis aus dem Jahr 1992 haben wir viele böse Überraschungen erlebt. Äußerlich sah er richtig gut aus. Aber nachdem die Verkleidungen abgemacht wurden und das Innere zum Vorschein kam, wurde uns Angst und Bange. Er war total durchgerostet. Aber die Bullizentrale in Kreiensen http://www.Bullizentrale.com hat ganze Arbeit geleistet.

2017

Es wurde alles geschweißt, neue Bleche eingezogen und ein richtiger Dachhimmel eingezogen.

Eine neue Küche verbaut und eine Außensteckdose so angebracht, dass man alles auch am Campingplatz mit externem Strom versorgen kann.

Ein neuer Turbo verbaut.

Vor Beginn der Reise zum Nordkap gab es noch einmal eine Durchsicht und alles wurde neu eingestellt.

Hier sind einige Ansichten während das Auto auseinander genommen wurde:

Der Bulli beim Lacker:

Nach dem Innenausbau:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s